Abdichtungen

Feuchtigkeitsabdichtungen

Gemäss SIA 271
Die Norm SIA 271 «Abdichtungen für Hochbauten» gilt für die Projektierung und Ausführung von abzudichtenden Bauteilen und Hochbauten, die durch nicht drückendes Wasser beansprucht werden. Sie behandelt flächige Abdichtungen mit zugehörigen Schichten sowie An- und Abschlüsse. Sie gilt auch für entwässerte Bauteile von Hochbauten unter Terrain, wie Tiefgaragen, Kellerräume sowie für Nassräume. Eine Feuchtigkeitsabdichtung ist bei Räumen erforderlich, welche sich direkt über dem Erdreich befinden sowie gedämmt sind und mit einem Oberbelag versehen werden.

Einsatzgründe:

  • Mensch: Schutz vor Erdgase (Radon)
  • Bauteil: Schutz vor kapillar aufsteigender Feuchtigkeit; Vermeidung von schädlicher Feuchteanreicherung in der Konstruktion

Produkte

  • Verschieden bitumöse Dichtungsbahnen, lose verlegt und Stösse verklebt oder vollflächig mit Voranstrich
  • Kaltselbstklebebahnen, lose verlegt und Stösse verklebt
  • Fugenlos vollflächig in Heissbitumen (Robit)
  • Schaumglasdämmungen mit Heissbitumen eingegossen

Anwendung

  • Bei erdberührten Räumen
  • Auf Zwischengeschossdecken über Räumen mit hoher Feuchtigkeit
  • Als Dampf- und Feuchtigkeitssperre gegen nachstossende Restfeuchte aus Bedondecken und Ausgleichsschichten (z.B. Styroporbeton)

Achtung: Feuchtigkeitssperren sind keine Abdichtungen gegen drückendes Grund- und Hangwasser!

Allgemeine Bedingungen
Gemäss SIA 271

Technische Daten

DAMPFSPERRE KNAUF KATJA